Wohnungsbau

Projektbeschreibung
Bei der Wohnanlage Horner Weg 25 und 29 handelt es sich um zwei im Jahre 1957, in massiver Bauweise errichtete, Wohngebäude mit jeweils vier Vollgeschossen. Je Gebäude sind vier Aufgänge vorhanden. Auf jeder Etage befinden sich drei Wohnungen mit vermietbaren Flächen zwischen 50 und 90 m². Im Jahr 1996 wurden die Gebäude mit einem Wärmedämmverbundsystem belegt.
2015/2016 wurden alle Dachschrägen durch die PGL gedämmt.
Die Wohnung im Horner Weg 25a, 3.OG rechts (MO 007), mit einer Mietfläche von 63 m², wurde im Jahr 2018 durch die PGL kernsaniert.
Die Ausführung erfolgte durch den Generalunternehmer Ganter Interior GmbH.

Im Zuge der Sanierung wurden folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Vollständiger Austausch der Elektround Sanitärtechnik, einschl. der Steigleitungen
  • Vollständiger Austausch der Heizkörper und Heizleitungen
  • Malermäßige Überarbeitung (sowohl Malervlies, als auch Raufasertapete) an Wänden und Decken
  • Austausch der Zimmertüren / Versetzen der Türstürze
  • Verlegung eines Designbodenbelages und Bodenfliesen
  • Neue Einbauküchen
  • Kernsanierung der Bäder / innenliegende Vollbäder
  • Teilweise Einbau von Downlights in den Wohnungsfluren
  • Überarbeitung der Balkonuntersichten (Betonkosmetik, Malerarbeiten)

Erbrachte Leistungen:
LPH 2 – Vorplanung
LPH 3 – Entwurfsplanung
LPH 5 – Ausführungsplanung
LPH 6 – Vorbereiten der Vergabe
LPH 7 – Mitwirkung bei der Vergabe
LPH 8 – Objektüberwachung

PDF Download

Projektbeschreibung
Bei der Wohnanlage Horner Weg 25 und 29 handelt es sich um zwei, im Jahre 1957 in massiver Bauweise errichtete, Wohngebäude mit jeweils vier Vollgeschossen. Je Gebäude sind vier Aufgänge vorhanden, in denen sich auf jeder Etage drei Wohnungen mit vermietbaren Flächen zwischen 50 und 90 m² befinden. Im Jahr 1996 wurden die Gebäude mit einem Wärmedämmverbundsystem belegt. 2015/2016 wurden alle Dachschrägen durch die PGL gedämmt.
Die Wohnung im Horner Weg 29a, EG links (MO 034), mit einer Mietfläche von 90 m² wurde im Jahr 2018 durch die PGL kernsaniert.
Die Ausführung erfolgte durch den Generalunternehmer Ganter Interior GmbH.

Im Zuge der Sanierung wurden folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Vollständiger Austausch der Elektround Sanitärtechnik, einschl. der Steigleitungen
  • Vollständiger Austausch der Heizkörper und Heizleitungen
  • Malermäßige Überarbeitung (sowohl Malervlies, als auch Raufasertapete) an Wänden und Decken
  • Austausch der Zimmertüren / Versetzen der Türstürze
  • Verlegung eines Designbodenbelages und Bodenfliesen
  • Neue Einbauküchen
  • Kernsanierung der Bäder / innenliegende Vollbäder
  • Teilweise Einbau von Downlights in den Wohnungsfluren
  • Überarbeitung der Balkonuntersichten (Betonkosmetik, Malerarbeiten)

Erbrachte Leistungen:
LPH 2 – Vorplanung
LPH 3 – Entwurfsplanung
LPH 5 – Ausführungsplanung
LPH 6 – Vorbereiten der Vergabe
LPH 7 – Mitwirkung bei der Vergabe
LPH 8 – Objektüberwachung

PDF Download

Projektbeschreibung
Bei der Wohnanlage Horner Weg 25 und 29 handelt es sich um zwei im Jahre 1957, in massiver Bauweise errichtete, Wohngebäude mit jeweils vier Vollgeschossen. Je Gebäude sind vier Aufgänge vorhanden. Auf jeder Etage befinden sich drei Wohnungen mit vermietbaren Flächen zwischen 50 und 90 m².
Im Jahr 1996 wurden die Gebäude mit einem Wärmedämmverbundsystem belegt. 2015/2016 wurden alle Dachschrägen durch die PGL gedämmt. In den Jahren 2012 – 2017 wurden insgesamt 15 Wohnungen durch die PGL kernsaniert. Die Ausführung erfolgte sowohl durch Generalunternehmer, als auch durch Einzelgewerke.

Im Zuge der Sanierung wurden folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Vollständiger Austausch der Elektround Sanitärtechnik, einschl. der Steigleitungen
  • Vollständiger Austausch der Heizkörper und Heizleitungen
  • Malermäßige Überarbeitung (sowohl Malervlies, als auch Raufasertapete) an Wänden und Decken
  • Austausch der Zimmertüren / Versetzen der Türstürze
  • Verlegung eines Design-Vinylbodenbelages und Bodenfliesen
  • Neue Einbauküchen
  • Kernsanierung der Bäder / innenliegende Vollbäder
  • Teilweise Einbau von Downlights in den Wohnungsfluren
  • Überarbeitung der Balkonuntersichten (Betonkosmetik, Malerarbeiten)

Erbrachte Leistungen:
LPH 2 – Vorplanung
LPH 3 – Entwurfsplanung
LPH 5 – Ausführungsplanung
LPH 6 – Vorbereiten der Vergabe
LPH 7 – Mitwirkung bei der Vergabe
LPH 8 – Objektüberwachung

PDF Download

Projektbeschreibung
Bereits 2014 und 2015 wurden einzelne Fassadenabschnitte an den Treppenhäusern der Gertigstr. 20-28 im Rahmen einer gesonderten Baumaßnahme saniert. Im Frühjahr 2016 folgte dann die Sanierung der restlichen Fassadenflächen im Bereich der Fenster. Ein besonderes Augenmerk mussten wir hier auf die vorhandenen Grenadierschichten der Fensterstürze legen, die deutlich sichtbare Absackungen aufwiesen. Um dabei die erforderliche Stand- und Verkehrssicherheit herzustellen, wurden nachträglich fehlende Konstruktionselemente, wie Abfangkonsolen, mit umfangreichem baulichem Aufwand angebracht.

Durchgeführte Maßnahmen u.a.:

  • Fensterbank freistemmen und demontieren
  • Brüstungsmauerwerk vollständig abbrechen und wieder aufmauern
  • temporäre Abfangung herstellen
  • Gerissene Brüstungsbereiche verstärken und geschwächtes Auflager sichern
  • Verblendflächen reinigen, prüfen u. Fugennetzsanierung durchführen

Erbrachte Leistungen:
LPH 2 – Vorplanung
LPH 3 – Entwurfsplanung
LPH 5 – Ausführungsplanung
LPH 6 – Vorbereiten der Vergabe
LPH 7 – Mitwirkung bei der Vergabe
LPH 8 – Objektüberwachung

PDF Download