Krankenhäuser

Neubau einer Fahrzeughalle für Rettungsfahrzeuge sowie Erweiterung der vorhandenen Psychatrieabteilung mit Anbindung an die vorhandene Krankenhausinfrastruktur. Insbesondere die Erfüllung der Anforderungen an die moderne Medizintechnik und Gebäudeleittechnik (GLT).

Standorterweiterung Krankenhaus

Neuer Krankenhausanbau mit 7 Stationen, rd. 140 Betten, einer Apotheke und einer Großküche. Die Herstellung einer funktionellen Anbindung an den denkmalgeschützten Altbau mit der behindertengerechten Erschließung der einzelnen Nutzungsgeschosse sowohl im Altbau als auch im Neubau. Sanierung der vorhandenen Bausubstanz nach strengen Vorgaben des Denkmalschutzes.

Ab 2002 weitere Verbesserung der Infrastruktur, jedoch keine Neubauten sondern Aufwertung der vorhandenen Bausubstanz mit Nutzungsänderungen sowie Baumaßnahmen in Verbindung mit dem administrativen und verwaltungsmäßigem Zusammenschluss der Krankenhäuser Evangelisches

Eine ökologische Herausforderung war auch die Neuanordnung der Wärme- und Energieversorgung in beiden Krankenhäusern.