Einkaufszentrum / Handelsobjekte

Projektbeschreibung
Die Penny Markt GmbH hat die Pla-nungsgesellschaft Langos mit diversen Projekten zur Erweiterung und Umge-staltung ihrer Einzelhandelsflächen beauftragt.
Hierzu gehörten u.a. die Erstellung diverser Bauanträge für Umbaumaß-nahmen an Bestandsgebäuden, die Erarbeitung von Kostenschätzungen und Ausschreibungen sowie die Aus-führungsplanung und Baubegleitung für den Anbau an einen Bestandsmarkt. Da diese Maßnahme ohne wesentliche Schließzeiten des Marktes umgesetzt werden sollte, war ein hohes Maß an Koordination der Einzelgewerke erfor-derlich.

Unter anderem wurden folgende Maßnahmen durchgeführt.:

  • Erstellen eines Anbaus mit ca. 300 m² Fläche in Massivbauweise, das Dach wurde als Trapezblechkon-struktion auf Leimholzbindern aus-geführt
  • Anbinden des Neubaus an das Be-standsgebäude

Erbrachte Leistungen:
LPH 3 – Entwurfsplanung
LPH 4 – Genehmigungsplanung
LPH 5 – Ausführungsplanung
LPH 6 – Vorbereiten der Vergabe
LPH 7 – Mitwirkung bei der Vergabe
LPH 8 – Objektüberwachung

PDF Download

Projektbeschreibung
Das freistehende Gebäude aus den 1960er Jahren verfügt über 2.650 qm BGF und wurde im Rahmen der Maßnahme fast komplett entkernt und Saniert. Zudem waren die Ertüchtigung des Flachdaches mit neuer Entwässerung, Wärme- und Gefälledämmung nach aktueller EnEV sowie die Parkplatzsanierung Aufgaben der PGL. Aufgrund veränderter statischer Anforderungen ergab sich die Notwendigkeit einer statischen Ertüchtigung des Tragwerks.
Des Weiteren wurde eine Hygieneschleuse in Abstimmung mit dem Veterinäramt errichtet und der Brandschutz den aktuellen Anforderungen angepasst. Die Maßnahme erforderte eine aufwendige Bauabschnittsplanung, da die Sanierung bei laufendem Betrieb durchgeführt wurde.

Durchgeführte Maßnahmen:

  • Dachsanierung mit Blitzschutz
  • Statische Ertüchtigung aufgrund höherer Flächenlasten
  • Neuplanung Dachentwässerung
  • Errichtung Hygieneschleuse
  • Einbau neuer Brandschutztüren
  • Parkplatzsanierung

Erbrachte Leistungen:
LPH 3 – Entwurfsplanung
LPH 4 – Genehmigungsplanung
LPH 5 – Ausführungsplanung
LPH 6 – Vorbereiten der Vergabe
LPH 7 – Mitwirkung bei der Vergabe
LPH 8 – Objektüberwachung

PDF Download

Projektbeschreibung
Das freistehende Gebäude aus den 1960er Jahren erstreckt sich über 2.650m² Baugrundfläche und wurde im Rahmen der Maßnahme nahezu vollständig entkernt und saniert.
Zu den Hauptaufgaben der PGL gehörte dabei die Ertüchtigung des Flachdaches mit neuer Entwässerung, eine Wärme- und Gefälledämmung nach aktueller EnEV sowie eine umfassende Parkplatzsanierung. Aufgrund veränderter statischer Anforderungen ergab sich zudem die Notwendigkeit einer Anpassung der Statik des Tragwerks.
Des Weiteren wurde eine Hygieneschleuse in Abstimmung mit dem Veterinäramt errichtet und der Brandschutz den aktuellen Anforderungen angepasst. Darüber hinaus erforderte die Maßnahme eine aufwendige Bauabschnittsplanung, um die Sanierung bei laufendem Betrieb durchführen zu können.

Durchgeführte Maßnahmen:

  • Dachsanierung mit Blitzschutz
  • Statische Ertüchtigung aufgrund höherer Flächenlasten
  • Neuplanung Dachentwässerung
  • Errichtung Hygieneschleuse
  • Einbau neuer Brandschutztüren
  • Parkplatzsanierung

Erbrachte Leistungen:
LPH 3 – Entwurfsplanung
LPH 4 – Genehmigungsplanung
LPH 5 – Ausführungsplanung
LPH 6 – Vorbereiten der Vergabe
LPH 7 – Mitwirkung bei der Vergabe
LPH 8 – Objektüberwachung

PDF Download

Schadstoffsanierung nach den öffentlich-rechtlichen Bestimmungen mit Herrichtung von Ein- und Ausgangsschleusen sowie gezielter Luftströmung und erforderlichem Luftdruck sowie Luftwechselraten.

Sanierung der architektonisch anspruchsvoll gestalteten Fassaden in Zusammenarbeit und in Abstimmung mit dem zuständigen Denkmalschutzamt.
Vollständige Sanierung mit neuer Nutzungskonzeption einer Großküche.Herstellung von Verkehrssicherheit der Fassade und Zertifizierung dieser Bauleistung von einem unabhängigen Sachverständigen.
Revitalisierung des Mall-Bereiches mit anschließender der Erneuerung des Brandschutzes.
Mietraumausbau mit zum Teil vollständiger Entkernung und Nutzungsänderung.
Flachdachsanierung zum Teil mit begrünten Flächen und Erfüllung der gültigen Energieeinsparverordnung.
Schadstofsanierung nach den öffentlich-rechtlichen Bestimmungen mit Herrichtung von Ein – und Ausgangsschleusen sowie gezielter Luftströmung und erforderlichem Luftdruck sowie Luftwechselraten.

Herstellung von Verkehrssicherheit der Fassade und Zertifizierung dieser Bauleistung von einem unabhängigen Sachverständigen.
Sanierung der vorhandenen Modulfassade aus Glas sowie Stahl- und Aluminiumkonstruktion, ebenfalls unter Beachtung der Energieeinsparverordnung.
Revitalisierung des Mall-Bereiches einschließlich der Erneuerung des Brandschutzes.

Hochwertiger Mietraumausbau von einzelnen Mieteinheiten, zum Teil mit vollständiger Entkernung und Erneuerung der Gebäudetechnik.

Neuordnung der Flucht- und Rettungswege in enger Abstimmung mit dem Bauprüfamt Hamburg-Mitte.

Herrichtung eines neuen modernen, architektonisch hochwertigen Eingangsbereiches.

Betreuung des Handelsobjektes nach der Fertigstellung mit anschließender Neukonzeption und Anpassung an die sich ständig weiterentwickelnde Marktlage einschließlich Nutzungsänderungen.

Realisierbarkeitsuntersuchung für ein vorhandenes Handelscenter mit anschließender Modernisierung mehrerer großer Geschäftseinzelflächen sowie mehrerer Praxiseinrichtungen und Wohnungen.

Umbau und Sanierung eines in den 1970er Jahren in Fertigbauweise errichteten Handelsobjektes.
Energetische Sanierung mit Neuanordnung der Wärmeversorgung.
Herstellung des veredelten Rohbaus für eine neue Einzelhandelsfläche. Fassadensanierung der Verblendfassade. Großflächige Abdichtungsarbeiten der Geschossdecke über Tiefgarage, einschließlich der Ausbildung fachgerechter Anschlüsse an die aufgehenden Bauteile wie Stützen und Gebäudeaußenwände, als Sanierungsmaßnahme nach Wassereindrang in den Gebäudekörper.

Umbau einer Ladenfläche für einen Biomarkt